Swiss Life möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Entspannt in Richtung Pensionierung – mit unserer Checkliste

23.11.2017

Mit der Pensionierung beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Wer seinem Ruhestand entspannt und sorgenfrei entgegenblicken möchte, sollte sich früh damit beschäftigen. Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei, Ihren Lebensabend zu planen – damit es später keine bösen Überraschungen gibt.

original

Wenn Sie folgende Tipps beachten, können Sie beim Thema Pensionierung entspannt zurücklehnen – und Ihr längeres, selbstbestimmtes Leben in vollen Zügen geniessen.

Zwischen 50 und 55 Jahren

  • Ermitteln Sie Ihr Vermögen (Kontoguthaben, Immobilien, Vorsorgegelder, Wertschriften, Lebensversicherungen, Beteiligungen etc.) sowie Ihre Schulden (Hypothek etc.) und halten Sie Ihre flüssigen Mittel explizit fest.

  • Erstellen Sie ein detailliertes Budget. Das zeigt Ihnen auf, ob Ihre voraussichtlichen Einnahmen nach der Pensionierung ausreichen, um die Ausgaben zu decken. In der Regel gilt, dass die 1. und 2. Säule Ihnen ein Einkommen von rund 60% Ihres letzten Lohns sichern, benötigt wird in der Regel aber rund 80%. Unser Vorsorgecheck hilft Ihnen, Ihre Bedürfnisse abzuklären.

  • Halten Sie bei einer allfälligen Einkommenslücke fest, wie viel zusätzliches Kapital Sie benötigen, um diese Lücke zu schliessen. Tipp: Wenn Sie frühzeitig zu sparen beginnen (via Säule 3a, Einkauf in die Pensionskasse etc.), können Sie Einkommenslücken gezielt schliessen.

Ca. 5 Jahre vor der Pensionierung

  • Legen Sie sich frühzeitig auf ein Datum für Ihre Pensionierung fest.

  • Einen Kapitalbezug sollten Sie vor Ablauf der Frist bei Ihrer Pensionskasse anmelden.

  • Machen Sie sich Gedanken zur Wohnsituation – wird sich nach der Pensionierung etwas daran ändern?

  • Guthaben aus der beruflichen Vorsorge und aus der Säule 3a werden einmalig als Einkommen besteuert. Wer ein 3a-Konto auflöst, muss das ganze Guthaben auf diesem Konto auf einmal beziehen. Um beim Geldbezug Steuern zu sparen, macht es deshalb Sinn, mehrere 3a-Konten anzulegen und diese über einen Zeitraum von mehreren Jahren hinweg vor der Pensionierung gestaffelt zu beziehen.

  • Setzen Sie ein detailliertes Budget über Ihre Einnahmen und Ausgaben auf. 

  • Bei Swiss Life finden Sie vertrauenswürdige Berater, die Sie bei allen wichtigen Entscheidungen unterstützen und einen verlässlichen Finanzplan ausarbeiten. 


Ca. 1 Jahr vor der Pensionierung

  • Überprüfen Sie, ob Sie Ihr Vermögen umschichten müssen, um Ihr Einkommen langfristig zu sichern.

  • Wählen Sie, wie Sie Ihr Guthaben aus der Pensionskasse beziehen wollen: als monatliche Rente, als einmalige Kapitalauszahlung oder als Kombination aus beidem. Es ist wichtig, dass Sie sich Zeit für die Entscheidung nehmen, denn sie kann nicht rückgängig gemacht werden.

  • Schalten Sie einen Vermögensverwalter ein, wenn Sie Ihr Vermögen nicht selbst bewirtschaften möchten – wir beraten Sie gerne!

  • Regeln Sie unbedingt Ihren Nachlass. Bitte beachten Sie, dass die Nachlassplanung von noch grösserer Bedeutung ist, wenn Sie Ihr Pensionskassenguthaben auszahlen lassen.

  • Klären Sie, ob Sie in Ihrer letztwilligen Verfügung einen Willensvollstrecker einsetzen wollen.
     

Ca. 4 Monate vor der Pensionierung

  • Damit Sie Ihre Rente rechtzeitig erhalten, sollten Sie Ihre Pensionierung mindestens drei Monate vor dem letzten Arbeitstag bei der AHV anmelden.

  • Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, den 3a-Beitrag für das Jahr Ihrer Pensionierung einzuzahlen.

 

 

×