Zurück zu Gut zu wissen

Pensionierung

Spätestens ab 50 ist der richtige Zeitpunkt, sich vertieft mit Ihrer Pensionierung zu befassen. Denn in den nächsten rund 15 Jahren können Sie noch viel bewirken, um Ihr späteres Leben wunschgemäss zu geniessen.

loading

Die 3. Säule – für Vorsorge und Sparguthaben

Mit der Säule 3a sparen Sie Steuern. Über Ihr Guthaben in der Säule 3b können Sie dafür jederzeit verfügen. Die beiden Säulen lassen sich auch kombinieren.

Gebundene Vorsorge in der Säule 3a

Die Rechnung ist einfach: Je höher Ihr Einkommen, desto höher Ihr Grenzsteuersatz und desto mehr rentiert das steuerfreie Sparen. Bei der Auszahlung wird das Kapital getrennt vom übrigen Einkommen und zu einem tieferen Satz besteuert. Beachten Sie aber, dass Sie Guthaben aus der Säule 3a frühestens fünf Jahre vor der Pensionierung beziehen können.

Einzahlungen in die Säule 3a sind freiwillig und werden vom steuerbaren Einkommen abgezogen. Die Produkte dazu bieten Banken und Versicherungen an. Der Unterschied besteht im Wesentlichen darin, dass Sie bei Versicherungslösungen nebst dem Sparteil für die Pensionierung auch Leistungen für Invalidität und Tod absichern können.

Freie Vorsorge in der Säule 3b

Zur freien Vorsorge 3b zählen die unterschiedlichsten Formen wie Versicherungspolicen, Wertschriften, Fonds, Sparkonten oder der Erwerb von Wohneigentum. Am besten lassen Sie sich beraten, um die Varianten zu finden, die optimal zu Ihrer persönlichen Situation passen.