Zurück zu Lehre Kauffrau/-mann EFZ

Programm versicherungsKVinternational

Motivierte und leistungswillige kaufmännische Lernende von Swiss Life erhalten neu die Möglichkeit, nach dem ersten Lehrjahr ein ganzes Jahr im Ausland zu verbringen und bereichern damit ihre kaufmännische Lehre um ein attraktives Element. Auf diese Weise erhalten die Lernenden die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres eine neue Sprache in einem Gastland zu erlernen, interkulturelle und globale Kompetenzen zu erwerben, sich persönlich stark weiter zu entwickeln und ihr Selbstvertrauen sowie ihre Sozialkompetenzen nachhaltig zu steigern.

Mit dem Programm versicherungsKVinternational, organisiert durch die AFS - Interkulturelle Programm - die grösste und älteste Non-Profit- Organisation für interkulturellen Austausch in der Schweiz - wird die Lehre nach dem 1. Lehrjahr für ein Jahr lang unterbrochen.

In dieser Zeit gehen die teilnehmenden Lernenden in die High School im selbst ausgewählten Gastland und wohnen bei einer Gastfamilie. Die ersten 4-6 Wochen besuchen sie vor Ort eine Sprachschule, um so einen erleichterten Einstieg zu haben.

Zudem kümmert sich ein Götti um die Lernenden, mit dem sie sich regelmässig treffen und der sich (nebst dem lokalen Büro von AFS) um ihre Anliegen kümmert.

Nach dem Auslandsjahr setzen die Lernenden wieder ihre Lehre mit dem 2. Lehrjahr bei Swiss Life fort. Die gesamte Kaufmännische Lehre verlängert sich dadurch um ein Jahr
(4 statt 3 Jahre).
 

loading