Zurück zu 2012

Swiss Life mit starkem Wachstum und hervorragendem Anlageergebnis im BVG-Geschäft 2011

15.05.2012

2011 konnte Swiss Life die Prämieneinnahmen in der beruflichen Vorsorge um 6,1% auf CHF 6450 Millionen steigern. Den Versicherten wurden 92% aller Erträge ausgeschüttet, womit die gesetzlichen Anforderungen wiederum deutlich übertroffen wurden. Besonders das hervorragende Anlageergebnis sticht ins Auge. Die Verwaltungskosten sind gegenüber dem Vorjahr wiederum gesunken.

Swiss Life konnte die Prämieneinnahmen im BVG-Geschäft gegenüber dem Vorjahr von CHF 6076 Millionen auf CHF 6450 Millionen steigern (+6,1%). Hauptgründe hierfür waren das sehr gute Neugeschäft sowie die Übernahme des BVG-Geschäfts von Nationale Suisse per 1. Januar 2011. Das Betriebsergebnis stieg auf CHF 214 Millionen (Vorjahr: CHF 165 Millionen). Swiss Life konnte ausserdem die Verwaltungskosten um rund 3% reduzieren. Zudem kamen 92% aller Erträge den Versicherten zugute, womit Swiss Life die gesetzlichen Mindestanforderungen erneut deutlich übertroffen hat.

Hervorragendes Anlageergebnis

Swiss Life erzielte in einem äusserst anspruchsvollen Marktumfeld ein sehr gutes Anlageergebnis: Die Performance zu Marktwerten betrug 8,20% brutto; die Rendite zu Buchwerten 3,52% netto. Die Gesamtverzinsung der Altersguthaben im Überobligatorium lag wie schon im Vorjahr bei 2,4%, im Obligatorium bei 2,0%. «Trotz volatilen Finanzmärkten und tiefem Zinsniveau haben wir für unsere Kunden und ihre Versicherten ein sehr erfreuliches Ergebnis erzielt», sagt Ivo Furrer, CEO Schweiz von Swiss Life. «Das gute Neugeschäft und das damit verbundene Prämienwachstum stärken unsere Position als Referenz in der beruflichen Vorsorge.» Swiss Life zählte in der zweiten Säule per Ende 2011 rund 562 000 Versicherte aus über 38 000 Unternehmen.

Erfolgreich als BVG-Vollsortimenter

Die Vollsortimenterstrategie von Swiss Life in der zweiten Säule entwickelt sich unverändert positiv. Den Hauptteil des BVG-Geschäfts bildet die Vollversicherung. «Vor allem KMU suchen wieder vermehrt die umfassende Versicherungsdeckung einer Vollversicherungslösung. Sie setzen damit auf Sicherheit und können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren», sagt Hans-Jakob Stahel, Leiter Unternehmenskunden von Swiss Life in der Schweiz. Ivo Furrer ergänzt: «Die Vollversicherung entspricht ganz offensichtlich einem grossen Bedürfnis der Schweizer KMU. Deswegen setzen wir uns dafür ein, die regulatorischen Rahmenbedingungen so beizubehalten, dass wir den Bedarf unserer Kunden nach Sicherheit auch künftig decken können.»

Daneben freuen sich sowohl die teilautonome BVG-Lösung Swiss Life Business Invest, mit der die Kunden im Vergleich zur klassischen Vollversicherung von höheren Renditechancen profitieren können, als auch die Pensionskassenspezialisten von Swiss Life Pension Services über den Zustrom von Kunden. «Die Entwicklung unseres Vollsortimenterangebotes zeigt, dass der Markt nach individuellen Lösungen verlangt», sagt Hans-Jakob Stahel.

Mit Swiss Life Business Profit mehr Eigenverantwortung für Versicherte

Seit April 2012 können Unternehmen ihren Mitarbeitenden mit Swiss Life Business Profit Eigenverantwortung in der weitergehenden beruflichen Vorsorge ermöglichen – und zwar auf innovative Art und Weise. Mit Swiss Life Business Profit wählen die Versicherten ihre Anlagestrategie gemäss ihrer individuellen Risikofähigkeit und Risikobereitschaft selbst. Ausserdem können sie ihre Anlagestrategie und damit die Vorsorge jederzeit an geänderte Lebensumstände anpassen.

Mehr Informationen zu Swiss Life Business Profit: www.swisslife.ch/businessprofit

Auskunft

Media Relations

Telefon +41 43 284 77 77

media.relations@swisslife.ch

www.swisslife.ch

Swiss Life

Die Swiss Life-Gruppe ist einer der führenden europäischen Anbieter von Vorsorgelösungen und Lebensversicherungen. In der Schweiz, in Frankreich und in Deutschland bietet sie über eigene Agenten, Makler und Banken ihren Privat- und Firmenkunden eine umfassende Beratung, verbunden mit einer breiten Produktpalette. International tätige Unternehmen unterstützt Swiss Life mit Personalvorsorgelösungen aus einer Hand. Im Geschäft mit strukturierten Vorsorgeprodukten für eine vermögende internationale Privatkundschaft gehört Swiss Life weltweit zu den führenden Anbietern.

Die AWD-Gruppe ist seit 2008 ein Teil der Swiss Life-Gruppe. AWD ist ein führender Finanzdienst­leister in Europa mit Sitz in Hannover, der Kunden des mittleren und oberen Einkommenssegments eine ganzheitliche Finanzberatung anbietet. Kernmärkte der AWD-Gruppe sind Deutschland, Österreich, Grossbritannien und die Schweiz.

Die Swiss Life Holding AG mit Sitz in Zürich geht auf die 1857 gegründete Schweizerische Rentenanstalt zurück. Die Aktie der Swiss Life Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SLHN). Die Swiss Life-Gruppe beschäftigt rund 7500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.