Zurück zu 2017

Unternehmenskunden von Swiss Life profitieren von einem guten Ergebnis 2016 und einer erneut gestärkten Bilanz

22.05.2017

Auch 2016 standen die finanzielle Stabilität und damit die langfristige Finanzierung und Sicherung der Leistungsversprechen an die Versicherten im Zentrum der Geschäftstätigkeit. Dafür hat Swiss Life 2016 zusätzliche technische Rückstellungen in der Höhe von CHF 430 Millionen gebildet. Ende 2016 setzten über 650 000 Versicherte in der 2. Säule auf Swiss Life.

Das Unternehmenskundengeschäft von Swiss Life entwickelte sich auch 2016 positiv: Die Anzahl Verträge stieg auf 43 166 (+2% gegenüber dem Vorjahr). Dank der konsequenten Umsetzung der Effizienzsteigerungsmassnahmen reduzierten sich die Verwaltungskosten um 1,5% auf CHF 201 Millionen. Hans-Jakob Stahel, Leiter Unternehmenskunden von Swiss Life: «Swiss Life erfüllt mit einer Ausschüttungsquote von 93,8% die gesetzlichen Vorgaben erneut.» Dem Überschussfonds wurden CHF 131 Millionen zugewiesen (Vorjahr: CHF 156 Millionen). «Unsere Versicherten können daher auch in Zukunft von attraktiven Überschüssen profitieren», so Stahel. Die ausgewiesene Nettorendite auf Buchwerten betrug 2016 solide 2,6%. Dieses Ergebnis konnte dank einer zielstrebigen und auf Sicherheit ausgelegten Anlagepolitik erzielt werden. Die gesamten Prämieneinnahmen in der Kollektivversicherung sanken gegenüber dem Vorjahr um 5,9% auf CHF 8 176 Millionen. Dieser Rückgang ist vor allem auf die selektive Zeichnungspolitik zurückzuführen.  

Vollsortimenterstrategie bewährt sich weiterhin

Die Strategie, den Kunden ein umfassendes Spektrum an Lösungen in der beruflichen Vorsorge anzubieten und damit auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen, hat sich für Swiss Life auch 2016 bewährt. Der Neugeschäftsanteil mit teilautonomen Lösungen konnte auf 26% gesteigert und damit mehr als verdoppelt werden (Vorjahr: 11%). Auch die Anlagestiftung Swiss Life erzielte 2016 eine sehr gute Performance und steigerte das Bruttovermögen (Assets under Management) im Vergleich zum Vorjahr um 14% auf CHF 6,3 Milliarden. Mit diesem Vermögenszuwachs belegt die Anlagestiftung 2016 gemäss dem KGAST-Performancevergleich von Fundo/Lipper den dritten Rang unter den Topten-Anlagestiftungen der Schweiz. Gleichzeitig gelang es den Pensionskassenspezialisten von Swiss Life Pension Services mit ihrem umfassenden Know-how und ihrer starken Marktpräsenz, die Honorareinnahmen 2016 weiter zu steigern.

Ausbau des Produktportfolios für Unternehmenskunden

Im Rahmen der Unternehmensstrategie «Swiss Life 2018» baut Swiss Life ihr Dienstleistungsangebot weiter aus. Dank dem Angebot der «rechtlichen Vorsorge» können die Kunden frühzeitig und selbstbestimmt sicherstellen, dass ihr Wille beim Eintritt von Urteilsunfähigkeit oder im Todesfall eingehalten wird. Beim Angebot «Swiss Life Payroll Services» übernimmt Swiss Life die Lohnbuchhaltung und erspart den Kunden damit aufwändige administrative Arbeiten. Die neu lancierte App «now@work» dient der Erhebung von Präsentismus und bietet Unternehmen ein Tool für das ressourcenorientierte Anwesenheitsmanagement, um die gesetzlichen Anforderungen an das betriebliche Gesundheitsmanagement einfach und effizient zu erfüllen. «Diese drei zusätzlichen Services ergänzen das bestehende Beratungs- und Dienstleistungsangebot von Swiss Life seit Anfang 2017 optimal und bieten unseren Kunden einen echten Mehrwert», sagt Hans-Jakob Stahel.

Auskunft

Media Relations

Telefon +41 43 284 77 77

media.relations@swisslife.ch

www.swisslife.ch

Folgen Sie uns auf Twitter

@swisslife_ch

Weitere Informationen

Alle unsere Medienmitteilungen finden Sie unter swisslife.ch/medienmitteilungen

Swiss Life

Die Swiss Life-Gruppe ist ein führender europäischer Anbieter von umfassenden Vorsorge- und Finanzlösungen. In den Kernmärkten Schweiz, Frankreich und Deutschland bietet Swiss Life über eigene Agenten sowie Vertriebspartner wie Makler und Banken ihren Privat- und Firmenkunden eine umfassende und individuelle Beratung sowie eine breite Auswahl an eigenen und Partnerprodukten an.

Die Beraterinnen und Berater von Swiss Life Select, Tecis, Horbach, Proventus und Chase de Vere wählen anhand des Best-Select-Ansatzes die für ihre Kunden passenden Produkte am Markt aus. Swiss Life Asset Managers öffnet institutionellen und privaten Anlegern den Zugang zu Anlage- und Vermögensverwaltungslösungen. Swiss Life unterstützt multinationale Unternehmen mit Personalvorsorgelösungen und vermögende Privatkunden mit strukturierten Vorsorgeprodukten.

Die Swiss Life Holding AG mit Sitz in Zürich geht auf die 1857 gegründete Schweizerische Rentenanstalt zurück. Die Aktie der Swiss Life Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SLHN). Zur Swiss Life-Gruppe gehören auch die Tochtergesellschaften Livit, Corpus Sireo und Mayfair Capital. Die Gruppe beschäftigt rund 7800 Mitarbeitende und rund 4800 lizenzierte Finanzberaterinnen und -berater.

×