Unerwartete Ereignisse, wie Krankheit, ein Unfall, Pflegebedürftigkeit oder ein Todesfall, führen finanziell schnell zu einer grossen Belastung. Mit einer Risikoversicherung schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und Ihre Geschäftspartner und können mit Zuversicht in die finanzielle Zukunft blicken.

  • Ein Grossteil der Frauen ist nach der Pensionierung nur schlecht abgesichert und finanziell vom Partner abhängig

  • Neun von zehn Personen werden durch Krankheit erwerbsunfähig, eine durch Unfall

  • Konkubinatspartner sind beim Tod des Partners meist nicht finanziell abgesichert

Ein Todesfall ist emotional und finanziell eine grosse Belastung für die Hinterbliebenen: Die Renten aus der 1. und der 2. Säule reichen oft nicht aus, um die Kosten für den Lebensunterhalt und laufende Verpflichtungen zu bedienen. AHV und Pensionskasse decken nach einem Unfalltod rund 80% des ausfallenden Lohneinkommens. Bei einem Todesfall durch Krankheit sind nur etwa 40% des Lohneinkommens abgedeckt. Entsprechend weit klafft dann die Einkommenslücke. Bei nicht verheirateten Paaren haben die Hinterbliebenen in der Regel keinen Rentenanspruch und sind auf eine ergänzende Vorsorge angewiesen. Mit einer Todesfallversicherung können Sie Hinterbliebene oder andere von Ihnen begünstigte Personen finanziell absichern.

todesfall_finanzielle_folgen_de

Prüfen Sie Ihre Risikoabsicherung

Ermitteln Sie mit dem Risikorechner von Swiss Life Ihre Einkommenslücke bei einem Todesfall. Die Berechnung erfolgt anhand Ihrer individuellen Lebensumstände.

Grundsätzlich ist eine Risikoversicherung mit Zahlung im Todesfall für viele Personen interessant, die ihre Hinterbliebenen vor finanziellen Belastungen schützen möchten. Insbesondere gilt dies für:

  • Familien: Zur Absicherung nahestehender Personen (Familie, Konkubinatspartner etc.)
  • Selbstständige: Zur Absicherung von Geschäftspartnern, damit im Todesfall der Fortbestand des Unternehmens gewährleistet bleibt
  • Eigenheimbesitzer: Zur Sicherstellung von Hypotheken, damit der Lebenspartner oder die Familie im Todesfall im Eigenheim weiterwohnen kann

Krankheiten und Unfälle kommen oft unvorhergesehen und können drastische Folgen für die Erwerbsfähigkeit haben. Im schlimmsten Fall sind Sie gar nicht mehr fähig, selbst für Ihren Lebensunterhalt zu sorgen. Eventuell sind Sie für einige Zeit durch Ihren Arbeitgeber geschützt. Langfristig deckt die gesetzliche Invalidenrente aber nur einen Teil Ihrer bisherigen Einnahmen ab.

Die Lücke von 10% bei einem Unfall oder 40% bei Krankheit können Sie mit einer Risikoversicherung schliessen. So müssen Sie zusätzlich zum Leid durch eine Krankheit oder einen Unfall nicht auch noch Einbussen bei Ihrem gewohnten Lebensstandard erleiden.

todesfall_finanzielle_folgen_de

Prüfen Sie Ihre Risikoabsicherung

Mit dem Risikorechner von Swiss Life können Sie die Einkommenslücke bei Erwerbsunfähigkeit ermitteln. Die Berechnung erfolgt anhand Ihrer individuellen Lebenssituation.

Im Rahmen der Sozialversicherungen, wie AHV, Invalidenversicherung, Ergänzungsleistungen und Pensionskasse, sind gewisse Leistungen für den Fall einer Erwerbsunfähigkeit oder eines Todesfalls bereits inbegriffen. Die Leistungen aus der 1. und der 2. Säule sind aber so angelegt, dass sie nur einen Teil des gewohnten Einkommens decken und im ungünstigsten Fall nur das Existenzminimum sichern. Bei einem an Ihrem Einkommen orientierten Lebensstil entstehen so Lücken, die sich über die private Vorsorge mit einer Risikoversicherung schliessen lassen.

Prüfen Sie Ihre Risikoabsicherung

Mit dem Risikorechner von Swiss Life können Sie die Einkommenseinbusse infolge Erwerbsunfähigkeit oder Tod ermitteln:

Es lässt sich nie ausschliessen, dass Sie infolge einer Krankheit, eines Unfalls oder altersbedingt pflegebedürftig werden. Die entstehenden Kosten sind nur zum Teil durch Krankenkasse, Kanton und Gemeinde gedeckt und es können erhebliche finanzielle Belastungen entstehen – etwa 85 000 Franken jährlich bei Betreuung im Pflegeheim. Die Ersparnisse sind schnell aufgebraucht und vielleicht muss sogar das Eigenheim verkauft werden. Eine Pflegerentenversicherung sichert Ihnen Anspruch auf eine lebenslange Rente, die Ihnen in dieser Situation die nötige finanzielle Sicherheit gewährt. Diese Sicherheit ist speziell auch für Ihre Familie von hoher Relevanz!

Prüfen Sie Ihre Risikoabsicherung

Wie gut sind Sie gegen finanzielle Risiken durch Erwerbsunfähigkeit oder Tod abgesichert? Mit dem Risikorechner von Swiss Life können Sie jetzt sofort Ihre Vorsorgelücke berechnen. Die Berechnung erfolgt anhand Ihrer individuellen Situation.

Beratungstermin vereinbaren

Zusammen mit unseren Experten finden Sie die optimale Lösung für Ihre Risikoabsicherung – die auch mit allen Veränderungen in Ihrem Leben Schritt hält. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und lassen Sie sich persönlich beraten!