Jedes Jahr aufs Neue klopfen sie an unsere Tür: die guten Vorsätze. Mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport treiben oder Stress vermeiden stehen sicherlich auch in diesem Jahr ganz weit oben auf der Liste der beliebtesten Neujahrsvorsätze. Doch wie sieht es mit den finanziellen Zielen aus? Wie wäre es, 2020 endlich effektiver zu sparen? Mit unseren Tipps klappt es ganz bestimmt.

Gute Vorsätze für das neue Jahr kennen wir alle. Spätestens am 1. Januar setzen wir uns etwas in den Kopf, woran wir festhalten möchten. Die Figur straffen, weniger Alkohol trinken oder mehr Zeit für die Familie haben. Doch Hand aufs Herz: Bei wie vielen Ihrer Ziele hat sich die Motivation bereits jetzt, nur wenige Tage nach Silvester, verabschiedet? Und damit stehen Sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht alleine da.

Den Neujahrsvorsatz zu erfüllen, ist meist alles andere als leicht. Alte Gewohnheiten müssen abgelegt werden, Disziplin heisst das Zauberwort. Sind wir im Alltagstrott angekommen, sinken die Neujahrsvorsätze in sich zusammen – und der Frust wächst in die Höhe.

Die Lösung: Wählen Sie einen Neujahrsvorsatz, an dem Sie mit wenigen Tipps festhalten können. Wie wäre es damit, 2020 endlich mehr Geld zu sparen? Ein kleines finanzielles Polster können wir doch alle gut gebrauchen.

Wir haben die passenden Tipps für Sie auf Lager, wie Sie Ihren Sparzielen näherkommen können. Keine Sorge, auf eine selbstbestimmte Lebensweise müssen Sie dabei garantiert nicht verzichten.

Die fünf wichtigsten Spartipps als Neujahrsvorsatz

  • Tipp 1: Nicht zögern
    Sie haben diesen Artikel gelesen und sich fest vorgenommen, Ihr Sparziel 2020 zu erreichen? Perfekt. Dann sollten Sie keine Zeit verlieren und Ihren Neujahrsvorsatz mit unserem «Tipp 2» ins Rollen bringen.
  • Tipp 2: Kassensturz machen
    Je genauer Sie Ihr Sparziel definieren, desto einfacher wird es, diesen Neujahrsvorsatz zu erfüllen. Machen Sie einen Kassensturz, um herauszufinden, wie gross Ihr Sparpotenzial ist. Stellen Sie Einnahmen und Ausgaben einander gegenüber. Was bleibt am Ende des Monats übrig? Welche Ausgaben sind sprichwörtlich aus dem Fenster hinausgeworfen?
  • Tipp 3: Unter den Verhältnissen leben
    Geben Sie weniger Geld aus, als Sie verdienen. Nur weil Sie eine Gehaltserhöhung bekommen haben, müssen Sie nicht unbedingt gleich in die nächstgrösste Wohnung zügeln. Geniessen Sie stattdessen lieber ein deutlicheres Plus am Monatsende auf Ihrem Konto.
  • Tipp 4: Anbieter vergleichen
    Ob Krankenversicherung, Handyvertrag oder Stromanbieter: Prüfen Sie regelmässig, ob Sie bei Ihren laufenden Verträgen Einsparungen machen können.
  • Tipp 5: Velo- statt Autofahren
    Bei kürzeren Strecken lohnt es sich, das eigene Auto in der Garage stehen zu lassen. So sparen Sie Treibstoff und Parktickets und vermeiden schlechte Laune durch Stau. Gleichzeitig halten Sie sich fit und vital und tun nebenbei noch etwas Gutes für die Umwelt.

    Sie denken gerade darüber nach, sich einen Neuwagen anzuschaffen? Wer durch die Lage des Wohnorts oder der Arbeitsstelle nicht um ein Auto herumkommt, sollte sich genau überlegen, welches Modell er zukünftig auf dem eigenen Stellplatz parkiert: Muss es unbedingt ein Neuwagen sein oder lohnt sich der Blick auf Occasionen oder Carsharing?
  • Tipp 6: Langfristig denken
    Wie sagt man so schön: «Kleinvieh macht auch Mist.» Denken Sie bei Ihren Sparmassnahmen unbedingt langfristig. Sie könnten zum Beispiel damit beginnen, den ersten Kaffee am Morgen zu Hause zu geniessen statt teuer unterwegs zu kaufen. Setzen Sie sich erstmal kleine Ziele – diese können am Ende zu etwas Grossem werden.
  • Tipp 7: Dauerauftrag einrichten
    Sie befürchten, nicht diszipliniert genug zu sein, um an Ihren Sparzielen festzuhalten? Kein Problem. Richten Sie bei Ihrer Bank einen Dauerauftrag für ein Sparkonto ein. Beispielsweise können Sie jeden Monat automatisch 10 Prozent von Ihrem Lohn überweisen. Der Vorteil: Sie kommen gar nicht erst in die Versuchung, das Geld auszugeben.
  • Tipp 8: Sparerfolge notieren
    Der Januar ist um und Sie haben motiviert an Ihren Sparzielen festgehalten? Notieren Sie unbedingt Ihren Erfolg. So sehen Sie diesen schwarz auf weiss und halten sich den Erfolg immer wieder vor Augen. Dadurch werden Sie noch motivierter sein.

Diese acht Tipps sind die Grundlage für Ihr Sparziel für 2020. Nun liegt es an Ihnen: Versuchen Sie konsequent zu bleiben und überdenken Sie Ihre Ausgaben. Es bedarf keiner Einschränkung der Selbstbestimmung, um schon bald grössere finanzielle Erfolge zu feiern.

Bildnachweis: iStock, baona 

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Möchten Sie Ihr Vermögen fortlaufend aufbauen? Swiss Life bietet Ihnen die passende Sparlösung – mit oder ohne Versicherungsschutz – zugeschnitten auf Ihre persönlichen Wünsche und Ziele.

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen

Sparen im Alltag: exklusive Spartipps vom Sparkojoten

Mehr lesen

Ratgeber

Budgetplanung für den Ruhestand: Wie viel kann ich mir nach der Pensionierung leisten?

Mehr lesen

Ratgeber

Mein Geld geht arbeiten: die zehn besten Anlagetipps

Mehr lesen