Mit 63 Jahren steht sie kurz vor der Pensionierung, doch ans Ausruhen denkt sie noch lange nicht. Ruth Schaffhauser arbeitet Teilzeit im Service für Migros Fitness National. Wie sie nach einem Schicksalsschlag dank der Malerei zurück ins Leben gefunden hat, erzählt sie uns hier.

Ruth Schaffhauser zeigt sich in unserem Interview als starke Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Kraft tankt sie in der Malerei, die ihr nach dem frühen Tod ihres Mannes geholfen hat, zurück ins Leben zu finden. Aus diesem Hobby ist wahre Leidenschaft geworden: Nach dem Tod ihres Mannes hat die Acryl-Malerei ihr ermöglicht, etwas Neues im Leben zu starten, und sie merkte schnell: Im Malen kann sie sich voll und ganz entspannen.

Ruth Schaffhauser im Interview

Ruth_Schaffhauser_Tasse2

Die Malerei hat mir sehr stark geholfen, mich wiederzufinden, mich rauszutrauen und einfach mit meinem Leben etwas Neues anzufangen.

37 Jahre lang lebte Ruth Schaffhauser gemeinsam mit ihrem Mann in einer 4,5-Zimmer-Mietwohnung. Doch nach seinem Tod entschied sie sich, in eine kleinere 3,5-Zimmer-Eigentumswohnung zu ziehen. Wichtig war ihr hierbei, sich auch im Alter noch wohlzufühlen. So ist die Wohnung altersgerecht eingerichtet: ebenerdig, mit Lift und begehbarer Badewanne, die sie selbst gestaltet hat. Auch ihr Atelier befindet sich in der gleichen Überbauung nur wenige Meter entfernt. In dem grossen, hellen Raum fühlt sie sich wohl. Hier vergisst sie den Alltag und kann sich dank der guten Lichtverhältnisse voll und ganz ihrem Hobby widmen.

Ruth_Schaffhauser_YouTube

Ruth Schaffhauser ist 63 Jahre alt. Die passionierte Hobby-Malerin ist in Luzern aufgewachsen und hat eine KV-Lehre als Verkäuferin absolviert. Aktuell ist sie als Service-Kraft mit Teilzeitpensum im Migros Fitness National angestellt. Nach ihrer Pensionierung möchte Ruth ihrem Beruf weiter treu bleiben – allerdings nur noch im Stundenlohn.

Ruth Schaffhauser hat sich schon früh mit dem Thema Vorsorge beschäftigt. Für die beiden Kinder, ihren Mann und sich selbst hat sie Lebensversicherungen abgeschlossen und sich später auch für das Sparen in der Säule 3b entschieden. Damit ist ihr eine selbstbestimmte Zukunft gesichert – auch im hohen Alter.

Umso mehr freut sich Ruth auf ihre Pensionierung im nächsten Jahr. Sie wird die Zeit mit ihren Enkelkindern und Freunden noch ausgiebiger geniessen, weiterhin aber auch als Service-Kraft im Stundenlohn arbeiten.

Und das Malen? Für Ruth Schaffhauser steht fest: Der Traum, das Hobby zum Beruf zu machen, hat kein Alter. Selber einmal Malkurse zu geben, ist ihr grosses Ziel. Schon jetzt stellt sie hin und wieder ihre Bilder in Cafés, Restaurants und Altersheimen aus und bietet sie erfolgreich zum Verkauf an. Damit finanziert sie sich ihre Malferien. Diese Gelegenheit nutzt sie, um sich mit anderen Malerinnen und Malern auszutauschen und gemeinsam das selbstbestimmte Leben zu geniessen.

Stand: 2016

Rechtzeitig für die Pensionierung vorsorgen

Gestalten Sie jetzt aktiv Ihre Zukunft und freuen Sie sich auf eine sorgenfreie Zeit nach dem Berufsleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen

Marcel Henrion und das Drehbuch der sicheren Zukunft

Mehr lesen

Ratgeber

Budgetplanung für den Ruhestand: Wie viel kann ich mir nach der Pensionierung leisten?

Mehr lesen

Menschen

Der Mann, der mit 76 noch aus Flugzeugen springt

Mehr lesen