Trainings, Drehs, Auftritte, Reisen, Spiele: Sport-Profis und Kulturschaffende haben ein bewegtes Leben. Im Lockdown stand es ausnahmsweise mal still. Oder auch nur fast, wie Teil zwei unserer Videoserie zeigt.

Nati-Star Alisha Lehmann hat getanzt, Torhütertrainer Patrick Foletti die Gelegenheit genutzt, neue orientalische Rezepte auszuprobieren und ZSC-Spieler Patrick Geering hat Corona-bedingt den Hockeyschläger beiseitegelegt und sich ans Klavier gesetzt. Was unsere Gesprächspartnerinnen und -partner während des Lockdowns am meisten vermisst haben und was sie sich jetzt für die Schweiz wünschen, erfährst du im Video. 

Mit dabei: Patrick Foletti (Torhütertrainer Männer-Nationalteam), Caroline Imhof (Schauspielerin), Nico Kammermann (ZSC Lions U20-Elit), Alisha Lehmann (Spielerin A-Nationalteam), Patrick Geering (ZSC Lions 1. Mannschaft), Gaëllle Thalmann (Spielerin A-Nationalteam).

«Ich hatte endlich Zeit, mein Zimmer auszumisten»: Teil zwei unserer Videoserie über das Leben während und nach dem Lockdown (Produktion in Zusammenarbeit mit Vitronic).

locarno13

Sport und Kultur sind wichtige Bestandteile eines selbstbestimmten Lebens und leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Deshalb fördern wir diese Bereiche auch ausserhalb unserer Geschäftstätigkeit mit unserem langfristigen Sport- und Kulturengagement. Swiss Life engagiert sich für die ZSC Lions und ihre Nachwuchsförderung, ist Partnerin des Schweizerischen Fussballverbandes und fördert seit 2006 Nachwuchstalente der Schweizer Filmszene.

Das könnte Sie auch interessieren

Engagement

«Ich wünsche mir für die Schweiz, dass wir alles etwas ruhiger angehen»

Mehr lesen

Menschen

Svenja Fölmli: «Mit Zehn wusste ich, dass ich Fussballprofi werden will»

Mehr lesen

Menschen

«Am meisten freue ich mich auf die Umarmung meiner Eltern und meines Bruders»

Mehr lesen