Risiken absichern

Mit der Geburt des ersten Kindes rückt auch das Thema finanzielle Absicherung mehr in den Vordergrund. Plötzlich muss man sich nicht nur um sich selbst kümmern, sondern Verantwortung für die Familie übernehmen und für die Zukunft der Kinder vorsorgen.

Kinder wirken sich nicht nur auf die Lebensweise aus, z. B. in Hinblick auf das Arbeitspensum, sondern haben auch direkte Konsequenzen für die Vorsorge. Zudem spielt das Leben oft anders, als man denkt: Trennung, Krankheit, Unfall oder Invalidität können das Leben einer jungen Familie gehörig durcheinanderbringen und finanziell zu einer grossen Belastung werden. Gerade Konkubinatspaare sollten sich Gedanken über ihre Vorsorge machen, da sie rechtlich nicht über die gleichen Ansprüche verfügen wie Ehepaare.

Das Familienportrait mit Denise und Sandro gibt spannende Einblicke, mit welchen Herausforderungen junge Familien konfrontiert werden und mit welchen Fragen sie sich befassen. Schauen Sie selbst!

Familienportrait mit Denise & Sandro

Informieren Sie sich in den folgenden Artikeln, wie Sie Ihre Familie finanziell vor Risiken schützen können und was Sie je nach individueller Lebenssituation beachten müssen.

Vorsorgen, was sich mit Kindern ändert

original

Ist ein Kind unterwegs oder zur Welt gekommen, überlegen sich viele Paare, das Arbeitspensum zu reduzieren. Wenn nur ein Elternteil oder beide weniger arbeiten, wirkt sich dies jedoch direkt auf die Altersvorsorge aus. Denn mit jedem Stellenprozent weniger sinken die eigenen Vorsorgeleistungen. Das Altersguthaben wird kleiner, die Pension ebenfalls.

Hier weiterlesen

Nachwuchs finanziell absichern

original

«Welche Zukunft liegt vor meinem Kind? Wie finanzieren wir die Zeit während dem Studium oder einem Auslandaufenthalt? Und was ist, wenn es schwer verunfallt, dauerhaft erkrankt oder an einem Gebrechen leidet?» Diese und weitere Fragen beschäftigen Eltern zu Recht, denn sie betreffen ihre Kinder langfristig und grundsätzlich.

Hier weiterlesen

Konkubinat und Vorsorge

original

Statt zu heiraten entscheiden sich heute viele Paare dafür, im Konkubinat zusammenzuleben. Dabei profitieren sie oft von Steuer- und Kostenvorteilen. Die Nachteile überwiegen jedoch, insbesondere wenn ein Partner nicht erwerbstätig ist. Beim Zerbrechen der Partnerschaft oder beim Tod des Partners könnte dieser mit leeren Händen dastehen, da Konkubinatspartner nicht die gleichen Ansprüche haben wie Ehepartner.

Hier weiterlesen

Patchworkfamilie und Vorsorge

original

Patchwork-Familien sind inzwischen ein gängiges Familienmodell. Da rechtlich jedoch vor allem die traditionelle Familienform berücksichtigt wird, müssen Patchwork-Familien bei der finanziellen Absicherung ihrer Familie besonders aufpassen, insbesondere wenn die Paare nicht verheiratet sind. Sonst kann es zu bösen Überraschungen kommen, wenn der Hauptverdiener plötzlich ausfällt.

Hier weiterlesen

loading
×