Zurück zu Ich sorge für mich oder meine Familie

Sie sorgen für ein erfülltes Leben – dank Pensionsplanung

Mit Ihrer Pensionierung beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Da stellen sich wichtige Fragen: Wofür brauchen Sie Geld? Wie viel müssen Sie dazu ansparen, und wie? Beziehen Sie Ihr Vorsorgeguthaben mit Vorteil als Rente oder Kapital? Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Pensionierung am besten planen.

loading

Planen Sie eine Frühpensionierung voraus – möglichst bald

Eine Frühpensionierung heisst auch, auf Lohneinkommen zu verzichten. Diese Lücke decken Sie mit einem Vorbezug aus Ihrer Vorsorge. In Ihrer Vorsorge fehlt dann aber Geld, Sie schaffen eine neue Lücke.

Die Risiken:

  • Weniger Einkommen: Sie haben bereits Guthaben aus Ihrer Vorsorge verbraucht. Damit sinkt Ihr Einkommen für später.
  • Ungenügende Risikoabsicherung: Der finanzielle Schutz für Sie und Ihre Familie reicht nicht mehr aus, das heisst bei Erwerbsunfähigkeit durch Unfall oder Krankheit bzw. im Todesfall.
     
original

Die 5 wichtigen Fragen

Am besten verschaffen Sie sich eine erste Übersicht über Ihre geplante Situation – mit den Antworten zu folgenden Fragen:

  • Ist eine Frühpensionierung im Reglement Ihrer Pensionskassen vorgesehen?
  • Wie hoch ist Ihr Einkommen aus der 1. und 2. Säule und allenfalls 3. Säule?
  • Wie hoch sind Ihre fixen und variablen Ausgaben nach der Pensionierung?
  • Welche Wünsche wollen Sie nach der Pensionierung verwirklichen?
  • Wie hoch ist Ihre Deckungslücke für Erwerbsunfähigkeit und Todesfall?

Decken Sie die Lücken so früh wie möglich

Sobald Sie zu den oben gestellten Fragen Klarheit haben, können Sie Ihre Frühpensionierung vorbereiten. Unter anderem wissen Sie nun, wie viel Sie verfügbar haben. Wie viel Ihnen für Ihre Vorsorge fehlt. Und wie viel Sie vorzeitig ansparen sollten, soweit Ihnen das möglich ist.

Vorsorgelücken können Sie mit der 2. und 3. Säule optimal decken. Gleichzeitig sparen Sie Steuern. Wir beraten Sie gern in all diesen Fragen.

loading