Selbständigkeit – mit Vorbezug und Vorsorge

Denken Sie darüber nach, selbständig zu werden? Aus Ihrem Altersguthaben bei Ihrer Pensionskasse können Sie Startkapital dafür beziehen.

Ihre bisherige Vorsorge unterstützt Sie bei der Verwirklichung Ihres Traums – falls Sie Ihr angespartes Altersguthaben ganz oder teilweise beziehen wollen. So können Sie Kosten für Ihren Start finanzieren. Allerdings fehlt Ihnen das vorzeitig bezogene Kapital für Ihre Vorsorge.

  • Antrag auf Auszahlung: Stellen Sie den Antrag für die Auszahlung Ihres Vorsorgeguthabens innerhalb eines Jahres nach Aufnahme Ihrer Selbständigkeit.
    • Sie können mit dem Vorbezug der Gelder zuwarten, bis Sie die Bestätigung der AHV über die Anerkennung Ihrer Selbständigkeit erhalten. Danach haben Sie einen Monat Zeit, die Barauszahlung zu veranlassen. Wichtig ist, dass der Antrag unmittelbar an die Aufnahme der selbständigen Tätigkeit oder an die Bestätigung der AHV erfolgt. So vermeiden Sie steuerrechtliche Probleme.
    • Den Antrag für die Auszahlung vermerken Sie bei der Austrittsmeldung, oder Sie reichen separat eine Willensäusserung ein. Sind Sie verheiratet oder leben in einer eingetragenen Partnerschaft, müssen Sie auch das notariell beglaubigte Einverständnis Ihres Partners beilegen.
  • Beweis der Selbständigkeit: Die Pensionskasse benötigt zudem Dokumente, die Ihre Selbständigkeit beweisen, zum Beispiel:
    • Mietvertrag für Ihren Geschäftssitz
    • Eintrag ins Handelsregister
    • Bestätigung der AHV über die Anerkennung als Selbständigerwerbender im Hauptberuf
  • Auszahlung: Nach Prüfung der Dokumente wird Ihnen die Pensionskasse das Altersguthaben auszahlen.

Damit Sie mit Ihrer Firma auch persönlich in eine finanziell sichere Zukunft starten, sollten Sie sich frühzeitig mit Ihrer Vorsorge auseinanderzusetzen. Das heisst, dass Sie weiterhin genügend Alterskapital ansparen. Und dass Sie sich je nach familiärer Situation ausreichend gegen die Risiken Invalidität und Tod absichern. Beachten Sie dazu auch unseren Ratgeber «Was gilt es bei einer Neugründung zu beachten».

×