Steuern sparen – per Einkauf in die Pensionskasse

Mit einem höheren Lohn können Sie auch mehr Steuern sparen. Wie hoch ein Einkauf in Ihre Pensionskasse ausfällt, erfahren Sie im Vorsorgeausweis.

Die wichtigsten Zahlungen in die 2. Säule sind die monatlichen Beiträge von Arbeitgeber und Arbeitnehmer. In gewissen Lebenssituationen kann es sinnvoll sein, freiwillig zusätzlich in die Pensionskasse einzuzahlen.

Wann empfiehlt sich ein Einkauf?

  • Bei einem Eintritt in die Pensionskasse nach dem 25. Altersjahr.
  • Nach einer Lohnerhöhung.
  • Bei einer Verbesserung des Vorsorgeplans durch Erhöhung der Sparbeiträge.
  • Zum Ausgleich einer Vorsorgelücke infolge einer Scheidung.
  • Zum Ausgleich von fehlenden Versicherungsjahren, z.B. bei Arbeitsunterbruch, Schwangerschaft, Studium, Arbeitslosigkeit oder Auslandaufenthalt.

Der freiwillige Einkauf in Ihre berufliche Vorsorge ist nicht nur eine Investition in Ihre Zukunft. Er bringt weitere attraktive Vorteile:

  • Ihre Altersleistungen werden erhöht – je nach Vorsorgeplan auch Ihre Risikoleistungen. Dadurch wird Ihre Altersvorsorge noch besser gesichert.
  • Zahlen Sie Ihre Einkäufe aus dem privaten Vermögen, sinkt Ihr steuerbares Einkommen im Einkaufsjahr. Je nach persönlicher Situation profitieren Sie zudem von einer günstigeren Steuerprogression. Die entstandene Steuerersparnis finanziert also indirekt einen Teil Ihres Einkaufs.
  • Es kann sich lohnen, die Einkäufe über mehrere Jahre aufzuteilen. Mit einer solchen Staffelung verstärken Sie den Steuerspareffekt zusätzlich.
     

Wollen Sie noch dieses Jahr einen Einkauf tätigen? Brauchen Sie weitere Informationen zu Ihrer persönlichen Situation? Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus, wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung.

Wichtig!

Einkäufe kurz vor der Pensionierung bzw. Kapitalbezüge für Wohneigentum kurz nach einem Einkauf akzeptieren die Steuerbehörden gegebenenfalls nicht. Bitte kontaktieren Sie vorgängig Ihre Steuerbehörde.

Für eine Berücksichtigung des Einkaufs im aktuellen Steuerjahr muss die Einzahlung spätestens am 31. Dezember bei der Vorsorgeeinrichtung eingetroffen sein. Wir empfehlen, die Einzahlung spätestens vier Arbeitstage vor dem 31. Dezember vorzunehmen.

×