Swiss Life tient à vous offrir le meilleur service possible en tout temps. Afin que vous puissiez faire un usage optimal de notre site Web et que nous puissions continuellement l’améliorer, nous utilisons des cookies. En continuant à utiliser le site Web, vous consentez à l’usage de cookies.

Swiss Life Business Premium – die optimierte Vorsorge für Kader

Mit unserer Lösung können Kadermitglieder die berufliche Vorsorge ihren individuellen Bedürfnissen anpassen. Das eröffnet weit mehr Optionen für die Anlage der Vorsorgegelder.

Die Lösung: Für alle eine persönliche Strategie

Mit der 1e-Lösung können die Versicherten ihre Vorsorgegelder in eine selbstgewählte Anlagestrategie investieren. Der grosse Vorteil: Jeder kann die Anlagestrategie auf seinen persönlichen Anlagehorizont und seine persönliche Risikofähigkeit abstimmen. Damit lässt sich die Rendite der Vorsorgegelder nachhaltig optimieren.

Ihre Vorteile

Swiss Life Business Premium auf einen Blick:

  • Individuell: Jede versicherte Person mit Lohnteilen über CHF 126'900 (Stand 2018) wählt aus fünf attraktiven Anlagestrategien aus.
  • Flexibel: Ein Wechsel der Anlagestrategie ist jederzeit ohne Kostenfolge möglich.
  • Sicher: Für sicherheitsorientierte Mitarbeitende gibt es einzigartig bei Swiss Life die Möglichkeit der Sparversicherung mit 100% Nominalwert- und Zinsgarantie.
  • Erfolgreicher Strategieansatz: Sie profitieren in jeder Anlagestrategie vom «Swiss Life Best Select Invest Plus®»-Ansatz der Anlagestiftung Swiss Life.
  • Steuern optimieren: Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeitenden können Steuern sparen.

Was bedeutet „1e-Lösung“?

Für Vorsorgeeinrichtungen, die Lohnanteile über 126 900 Franken (Stand 2018) versichern, lässt das Gesetz individuelle Lösungen in der zweiten Säule zu. Der Name „1e-Lösung“ entspringt dem Artikel 1e, der in der Verordnung über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVV 2) die Wahl der Anlagestrategien regelt. Gemäss diesem Artikel kann jeder einzelne Versicherte die Anlagestrategie frei bestimmen, sofern er mehr als 126 900 Franken verdient. Vorsorgeeinrichtungen dürfen per Gesetz max. zehn Anlagestrategien anbieten, wobei mindestens eine Strategie risikoarm sein muss. Die versicherte Person kann von möglichen Renditechancen profitieren, trägt aber auch allfällige Verluste selbst.

Wer verwaltet die Gelder bei Swiss Life Business Premium?

Die Anlage der Vorsorgekapitalien erfolgt durch die Anlagestiftung Swiss Life. Sie stellt mit Hilfe eines führenden Investment Consultant sicher, dass nur die bestqualifizierten Vermögensverwalter die Vorsorgekapitalien bewirtschaften. Zudem werden diese Vermögensverwalter durch einen unabhängigen Investment Controller laufend überwacht – so sind Transparenz und Sicherheit jederzeit gewährleistet.

Die Anlagestiftung Swiss Life verwaltet über 7,5 Mrd. Schweizer Franken für über 3000 Vorsorgewerke von Sammelstiftungen und Personalvorsorgeeinrichtungen, darunter auch die für die Swiss Life-Mitarbeitenden.

×