Seit über zehn Jahren steht Dr. Markus Malagoli als CEO an der Spitze des Universitäts-Kinderspitals Zürich, des grössten Zentrums für Pädiatrie und Kinderchi­rurgie in der Schweiz. In diesem Jahr gibt es gleich mehrere Gründe zum Feiern: Das Kispi wird 150 Jahre alt und man ist auf Kurs mit dem geplanten Neubau der Architektur-Giganten Herzog & de Meuron.

Mit dem Spatenstich im Mai begann für das Kinderspital Zürich ein neues Kapitel: Im Lengg-Quartier an der Grenze zu Zollikon entsteht ein nach modernsten Kriterien ausgestatteter und kindgerechter Neubau. Eine Herkulesaufgabe für die renommierte Klinik, deren Grundstein der Zürcher Arzt Conrad Cramer 1868 mit der Gründung der Eleonorenstiftung legte. Bis heute ist diese Stiftung Trägerin des Kinderspitals. «Der Geist des Gründervaters ist immer noch spürbar», sagt Markus Malagoli. «Das Kinderspital ist privat und damit auf Spenden und Zuwendungen angewiesen, um die hochqualifizierte medizinische Versorgung der kleinen Patienten sicherzustellen und die Forschung voranzutreiben.»

Das Kispi geniesst als eines der führenden Kinderspitäler Europas einen hervorragenden Ruf im Bereich der pädiatrischen und kinderchirurgischen Spitzenmedizin und ist oftmals die letzte Instanz für die kleinen Patienten. Zum umfassenden Leistungsauftrag gehört fast alles; unter anderem auch ein Neuro-Rehabilitationszentrum in Zürich-Affoltern, das Kinder und Jugendliche behandelt und betreut, die an den Folgen angeborener oder erworbener Krank­heiten oder Verletzungen leiden. Angesprochen auf die besonderen medizinischen Erfolge im Zürcher Kinderspital nennt Malagoli die fötale Chirurgie, also die Chirurgie am ungeborenen Kind im Mutterleib, unter der Leitung des chirurgischen Direktors Prof. Martin Meuli, oder aber auch die Transplantation von im Labor gezüchteter Ersatzhaut für brandverletzte Kinder, welche seit 2014 nach jahrelanger Forschung erstmals erfolgreich eingesetzt wird.

kinderspital-portrait-malagoli
Dr. Markus Malagoli

CEO Kinderspital Zürich

Der Doktor des Finanzwesen und Direktor des Kinderspitals wurde 1958 geboren. Nach der Position als Verwaltungsdirektors und Vorsitzender der Spitalleitung des Kantonsspitals Schaffhausen, trägt er seit 2007 die Verantwortung für das grösste Zentrum für Pädiatrie und Kinderchirurgie in der Schweiz.

Für die bestmögliche Behandlung aller Kinder. Nicht nur derjenigen, die es sich leisten können.

Seit jeher legt das Kinderspital grossen Wert auf die Rechte der Kinder und Jugendlichen. Wenn immer möglich, werden die Kinder in die Behandlung miteinbezogen. So wird beispielsweise zuerst das Kind, sofern es schon sprechen kann, zu seinem Befinden befragt, nicht die Eltern. Hier ist, wie in der gesamten Behandlung und Betreuung der kleinen Patienten, viel Fingerspitzengefühl gefragt, um den Kindern ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln, weit weg von den eigenen vier Wänden. «Bei schweren Verletzungen und Erkrankungen steht das ganze Familienleben Kopf», so Malagoli. Deshalb sei es wichtig, dass man nicht nur die Kinder, sondern auch das gesamte Umfeld betreue. Dafür ist das Kispi bestens gerüstet: Es bietet derzeit rund 230 Betten und betreut mit seinen rund 2300 Mitarbeitern jährlich über 8500 stationäre Patienten und ca. 80 000 ambulante Patienten.

Der Neubau, ein architektonisches Meisterwerk von Herzog & de Meuron, bietet Platz für rund 30 zusätzliche Betten. Daneben werden die Labors, die Lehre und die Forschung in einem separaten Gebäude zentralisiert und in das Gesamtprojekt integriert. Die Bauarbeiten kommen gut voran, geplanter Einzug ist Anfang 2023. Für Markus Malagoli ist dieser historische Meilenstein ein Highlight. Er ist sich sicher: Der Neubau wird Magnetwirkung haben und den hervorragenden Ruf des Kinderspitals in der Schweiz und international weiter festigen.

Zum Kinderspital Zürich

Als eines der führenden Zentren für Kinder- und Jugendmedizin in Europa, behandelt das «Chispi» jedes Jahr über 100'00 junge Patientinnen und Patienten.

150 Jahre Kinderspital

Den Kindern alles Gute: Das «Chispi» feiert Jubiläum – feiern Sie mit!

Das könnte Sie auch interessieren

Engagement

Ich, der Lottomillionär

Mehr lesen

Wissen

Gewinnen Sie einen von drei Qualipet-Gutscheinen im Wert von 500 Franken

Mehr lesen

Wissen

Gewinnen Sie ein Jahr Lottoglück

Mehr lesen