Dem gelernten Schreiner bedeutet seine Familie alles. Umso wichtiger ist ihm, dass sie in Zukunft gut versorgt ist. Warum Thomas Suter bei der Vorsorge auf Immobilien setzt, erzählt er uns mit seiner Geschichte.

Schauen wir uns den beruflichen Werdegang von Thomas Suter an, erkennen wir eine wahre «Bilderbuchkarriere». Seine berufliche Laufbahn begann vor 35 Jahren als Schreiner. Heute arbeitet Thomas als Site Manager und leitender Angestellter bei einem grossen Lebensmittelproduzenten in Orbe. Doch seine Leidenschaft für das Handwerk bleibt bis heute.

Bildschirmfoto 2019-11-04 um 11.20.23 Kopie

Mit den Händen zu arbeiten, schenkt Thomas Suter Kraft. So oft wie möglich versucht er deshalb seinem Hobby nachzugehen: Nach der Arbeit oder am Wochenende kreiert und restauriert er Möbel in der eigenen Werkstatt – oder er schustert an seiner Immobilie herum. Bereits vor 14 Jahren kaufte Thomas ein Haus aus dem Jahr 1870. Er renoviert es in Eigenregie und bewohnt es seither mit der Familie.

Ich mag es, mit den Händen zu arbeiten. Da kann ich mich aufladen und mich besinnen.

Immobilien – für Thomas Suter eine sichere Anlage

Immobilien bedeuten für Thomas mehr als nur ein Dach über dem Kopf. Sie sind eine Anlage mit greifbarem und sicherem Wert. Wohneigentum ist deshalb ein wichtiger Bestandteil seines Vorsorgeplans, den Thomas bereits für seine Familie entwickelt hat. Er kaufte in den letzten Jahren weitere Wohnungen und Häuser, unter anderem für seine Tochter – pünktlich zum Auszug und im Sinne eines Erbvorbezugs.

Sobald die drei Kinder – Justine, Marie und Antoine – ausgezogen sind, möchte Thomas mehr Zeit mit seiner Ehefrau verbringen. Reisen und das Leben geniessen, das ist sein Ziel. Dass die Kinder in der Nähe der Eltern bleiben, ist dem Familienvater trotzdem sehr wichtig. Am liebsten möchte er die Objekte an sie übertragen, damit auch sie auf diese Art vorsorgen können.

Eine Vorsorgelösung der Säule 3a rundet die private Vorsorge von Thomas und seiner Frau ab. Bei Swiss Life lässt er sich regelmässig beraten, um sich auf seine geplante Frühpensionierung mit 58 Jahren vorzubereiten.

Meine Beziehung zu meiner Swiss Life-Beraterin ist hervorragend, wir sehen uns regelmässig. Alle drei bis vier Jahre erstellt sie mir eine vollständige Planung.
Bildschirmfoto 2019-11-04 um 11.18.51 Kopie

Thomas Suter wurde 1966 in Aubonne geboren. Mit seiner Frau Roselyne und den Kindern lebt er in einem selbst renovierten Eigenheim in Saint-Légier. Er ist gelernter Schreiner, arbeitet aber mittlerweile als Site Manager und leitender Angestellter bei einem grossen Lebensmittelproduzenten in Orbe. Thomas liebt das Handwerk – bei der Renovation der Wohnung seiner Tochter kann er Familienzeit und Leidenschaft vereinen.

Rechtzeitig für die Pensionierung vorsorgen

Gestalten Sie jetzt aktiv Ihre Zukunft und freuen Sie sich auf eine sorgenfreie Zeit nach dem Berufsleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen

Auf zwei Rädern der Frühpensionierung entgegen

Mehr lesen

Menschen

Marcel Henrion und das Drehbuch der sicheren Zukunft

Mehr lesen

Ratgeber

Budgetplanung für den Ruhestand: Wie viel kann ich mir nach der Pensionierung leisten?

Mehr lesen