Weshalb sie sich nach einem Aufenthalt in Florenz in der Berufsmitte eine Selbstständigkeit aufbaut und wie das möglich ist, erzählt Claudia Dahinden im Interview.

Claudia Dahinden, Sie arbeiten bei Swiss Life als HR-Managerin und Projektleiterin für strategische HR-Projekte und bauen sich nun in Ihrer Berufsmitte ein zweites Standbein als Selbstständig-Erwerbende auf. Sie beraten Menschen bei der Gestaltung ihres individuellen Lebensmodells. Wie sind Sie dazu gekommen?
Ein langjähriger Traum von mir war, nach Florenz zu gehen, einen Kochkurs zu machen und Italienisch zu lernen. Das schob ich 20 Jahre hinaus, weil Italienisch im Geschäft nicht relevant war. Als ich mich dann beruflich intensiv mit der aktiven Gestaltung des Berufslebens auseinandersetzte, buchte ich innert zwei Tagen den Sprachaufenthalt in Florenz – selbstverständlich mit Kochkurs. 

Was passierte dann?
Ich erschrak erstmals über meinem Mut, mir nun spontan endlich diesen Traum zu erfüllen. Und als ich in Florenz war, erlebte ich eine unglaublich schöne Zeit. Ich hatte jeden Tag das Gefühl, vor lauter Glück einen Meter über dem Boden zu schweben. Später dachte ich, dass solche Erfahrungen auch anderen nützen können. 

Und nun schicken Sie Ihre Kundinnen und Kunden nach Italien in den Kochkurs?
Nein. Vielmehr ermutige ich sie, ihre Träume und Ziele – ihr individuelles Lebensmodell - zu erkennen und umzusetzen. 

Was gab Ihnen den Anstoss, Ihren Italien-Traum zu erfüllen?
Ich war mitten in der Ausbildung zum „Design your life“-Coach. Dabei kam bei einer Übung raus, dass ich mir nicht mehr nur Gedanken über meinen Traum machen, sondern diesen endlich für mich persönlich umsetzen wollte. Und ich merkte, dass mich der innovative und spielerische Ansatz so überzeugte, dass ich selber als Life Design Consultant damit arbeiten wollte. 

Wie ist das neben Ihrem Job bei Swiss Life möglich?
Wichtig war, dass meine beiden Vorgesetzten der Nebenbeschäftigung zustimmten. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Die Bedingung ist, dass es keinen Einfluss auf meinen Job bei Swiss Life hat. 

Und wann arbeiten Sie als Life Designerin?
An Tagen, die ich mir dafür frei nehme. 

Wieso nehmen Sie das auf sich?
Weil es mich begeistert, inspiriert und persönlich bereichert. Für mich ist es eine intuitive Weiterentwicklung meiner Arbeit aus dem Projekt „Berufsleben aktiv gestalten“ bei Swiss Life und baut auf meiner bisherigen beruflichen Erfahrung und Coaching-Ausbildung auf. Ich brenne für die „Design your life“-Methode und will das ausleben. 

Wie lässt sich das mit dem Privatleben verbinden?
Das ist im Moment eine Herausforderung. Mein Umfeld unterstützt mich sehr, aber es ist nicht immer möglich, alles unter einen Hut zu bringen.

dahinden_bio_16x9

Zur Person
Claudia Dahinden, 51, ist in München geboren, im Limmattal aufgewachsen und lebt am Zürichsee. Seit der kaufmännischen Lehre arbeitet sie im Ausbildungs- und HR-Bereich. Nach diversen Weiterbildungen und beruflichen Stationen, u.a. bei PwC und der UBS, ist sie seit sieben Jahren bei Swiss Life als HR-Managerin und -Projektleiterin tätig. Daneben arbeitet sie seit kurzem als Life Design Consultant.

Abgesehen vom Fachlichen: Was haben Sie bisher persönlich gelernt?
Wenn es um Träume geht, braucht es immer Überlegungen, wie man diese leben kann. Aber am Ende geht es nur um eins: Nicht zu lange rausschieben, sondern einfach tun. Und die Welt wartet nicht auf dich. Aber wenn du eine klare Vorstellung von deinem Traum hast, es in dir spürst, können magische Momente entstehen. 

Wie soll man sich das vorstellen?
Als ich in einem Workshop meine Vision als „Design your life“-Consultant entwickelte, hatte ich plötzlich ein klares Bild der nächsten Schritte. Und exakt während diesem Workshop kamen gleich zwei Anfragen dafür rein. Das war für mich ein solcher magischer Moment. 

Erfüllen Sie sich nun alle Träume?
Ich nehme mir stark vor, mehr von meinen Träumen zu leben. Aber das braucht gerade in Bezug auf meine Selbständigkeit Zeit. Was ich gelernt habe: Wenn ich merke, dass ich meinen Traum vernachlässige, dann denke ich an die glückliche Zeit in Florenz zurück. Dieses starke Gefühl gibt mir das Vertrauen dranzubleiben. 

Wenden Sie weitere Kniffe an bei der Umsetzung eines Traumes?
„Design your life“ aber auch „Berufsleben aktiv gestalten“ sind eine Lebensphilosophie und hören nicht mit der Umsetzung eines Traums auf. Es geht darum, zur aktiven Designer/-in des eigenen Lebens zu werden. Die Frage ist: Welches sind meine persönlichen Bedürfnisse und wie lassen sich diese mit den äusseren Rahmenbedingungen – z.B. betrieblichen Bedürfnissen – vereinbaren? Das bedeutet Eigenverantwortung zu übernehmen und das Umfeld frühzeitig miteinzubeziehen. 

Hat Ihr Traum Auswirkungen auf die aktive Gestaltung des Berufslebens?
Das Berufsleben hatte ich bereits davor aktiv gestaltet, beispielsweise arbeite ich regelmässig im Mobile Office in Bern, da mein Partner dort wohnt. 

Was geben Sie anderen mit, die auch einen Traum verwirklichen wollen?
Man sollte Träume nicht aufgeben, sondern dran bleiben und den Mut haben, sie zu verwirklichen. Durch „Berufsleben aktiv gestalten“ und die Life Design-Methode habe ich gelernt, welche Haltung es braucht und welche Tools bei der Verwirklichung von Zielen helfen. Es geht aber nicht immer nur um die grossen Träume. Manchmal sind es auch die kleinen, die sehr glücklich machen. 

Sie hätten viel früher nach Florenz gehen können.
Ja. Aber es stimmt so, wie es ist. Ich bin so glücklich, dass ich meinen Traum letzten Sommer endlich erfüllt habe!

Bilder: Giorgia Müller Photography 

Swiss Life

Swiss Life engagiert sich für ein «selbstbestimmtes Leben» - auch als Arbeitgeberin. Mitarbeitende werden darin unterstützt, die Herausforderungen des heutigen Berufslebens über alle Berufsphasen hinweg als Chance zu nutzen. Hierfür lancierte Swiss Life die Initiative „Berufsleben aktiv gestalten“ und entwickelte u.a. flexible Arbeits- und Entwicklungsmodelle, die den Mitarbeitenden Möglichkeiten schaffen, Träume zu verwirklichen. Dabei ist das Ziel, private und betriebliche Bedürfnisse zu vereinbaren. Wie das konkret funktioniert, zeigt unsere Serie mit Portraits von Swiss Life Mitarbeitenden, die ihre Träume umgesetzt haben oder leben.