Dass man auch als Quereinsteiger sehr erfolgreich sein kann, zeigt Thomas Pettendorf. Er hängte seinen Job in der IT an den Nagel, lernte alles über das Vorsorge- und Finanzwesen und schaffte es trotz seiner eher zurückhaltenden Art unter die besten Vorsorgeberater von Swiss Life Schweiz. Besonders motiviert ihn bei seiner Arbeit, dass er viel selbst bestimmen und auch seine Arbeitszeit flexibel gestalten kann.

Nach einem Australienaufenthalt erhielt Thomas Pettendorf ein Jobangebot in der IT-Branche, das er nicht ausschlagen konnte. In seinem Beruf hat er sich stetig weiterentwickelt bis hin zum Wirtschaftsinformatiker. Doch nach sieben Jahren meldete sein Arbeitgeber Konkurs an, gleichzeitig merkte Thomas, dass ihm die Arbeit in der IT keinen Spass mehr machte. Ein idealer Zeitpunkt also für einen beruflichen Neustart – als Quereinsteiger in der Versicherungsbranche.

Dieses Online Angebot ist deaktiviert, da Sie sich ausserhalb der Schweiz befinden. Cookie-Einstellungen

Thomas startete die Basisausbildung zum Vorsorgeberater bei Swiss Life. Dabei lernte er nicht nur das Drei-Säulen-System detailliert kennen, sondern entdeckte auch, dass er ein Talent für den Beraterjob hatte. Er schloss seine ersten Verträge ab und gewann zunehmend an Selbstvertrauen in seinem neuen Job. Weitere Erfolge liessen nicht lange auf sich warten – heute zählt er zu den erfolgreichsten Beratern von Swiss Life Schweiz.

Mittlerweile bin ich seit zweieinhalb Jahren Vorsorgeberater bei Swiss Life und noch immer sehr glücklich darüber, den Job gewechselt zu haben.

Dank der breiten Produktpalette von Swiss Life, die von Sachversicherungen über Sparprodukte bis hin zur umfangreichen Beratung rund um Vorsorge und Finanzen reicht, gibt es kein Gespräch, in dem er seinen Kunden nicht eine Lösung anbieten kann. Die einzige Herausforderung für ihn war, dass er erstmals in seiner Karriere aktiv auf Kunden zugehen musste. In der IT war dies genau anders herum: Die Anfragen kamen zu ihm.

Was Thomas an seinem Job besonders schätzt, ist die flexible Zeiteinteilung. Dadurch kann er seine Hobbys wie Thai-Boxen und Crossfit sowie die Zeit mit seinem Hund gut mit dem Beruf vereinbaren. Auch das erfolgsbasierte Arbeiten, die Unterstützung durch seinen Vorgesetzten und die vielen Entscheidungsfreiheiten motivieren ihn. Seit er weiss, dass er seinen Erfolg selbst steuern kann, sitzt er abends gerne auch mal länger am Schreibtisch. Die Arbeit macht ihm Spass, darin geht er auf.

Du kannst praktisch alles selbst bestimmen, es gibt sehr wenige Einschränkungen bei der Arbeit als Vorsorgeberater.
Thomas_Pettendorf
Über Thomas Pettendorf

Nach mehreren Jahren in der IT wagte Thomas Pettendorf einen beruflichen Neustart: den Quereinstieg als Vorsorgeberater bei Swiss Life. Obwohl er eher zurückhaltend ist und erstmals in seiner Karriere aktiv auf Kunden zugehen musste, stellten sich schnell Erfolge ein. Mit jedem neuen Vertrag und jedem zufriedenen Kunden stiegen sein Selbstbewusstsein und sein Erfolgshunger. So schaffte er es unter die besten Swiss Life-Berater.

Zeit für einen beruflichen Wechsel?

Auch Quereinsteiger können bei Swiss Life Karriere machen. Doch was sind die Voraussetzungen für den Job als Vorsorgeberater? Und was macht das Arbeiten bei uns so speziell? Alle Infos gibt es hier.

Ihre Bewerbung – jetzt loslegen!

Interessiert? Dann bewerben Sie sich jetzt und starten Sie bei uns durch. Aufgrund unserer hohen Anzahl an Generalagenturen finden Sie bestimmt auch in Ihrer Nähe spannende Vakanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen

Vom Profisportler zum Vorsorgeberater – Anpfiff zur zweiten Karriere

Mehr lesen

Ratgeber

“Das geht nur durch knallharte Priorisierung”

Mehr lesen

Menschen

«Ich könnte schweben vor Glück!»

Mehr lesen