Pascal Kaufmann (40) wollte früher Astronaut werden. Heute will der Neurowissenschaftler herausfinden, wie unser Gehirn wirklich funktioniert – und diesen Brain Code knacken, um künstliche Intelligenz zu bauen.

Interview

Was bringt die Zukunft?
Die Zukunft wird einen Durchbruch im Bereich der Künstlichen Intelligenz bringen. Ich glaube, dass wir bald den Braincode knacken werden und dann wird diese Welt ganz anders aussehen.

Was ist der Braincode?
Der Braincode ist eigentlich das Geheimnis von Intelligenz, der Schlüssel zur künstlichen Intelligenz, das Prinzip. Ich glaube dass das Gehirn auf zwei drei, vier einfachen Grundregeln basiert und wenn man die knacken kann, wenn man die versteht, dann kann man Intelligenz bauen.

Wo werden uns Roboter in Zukunft unterstützen?
Ich glaube in der Zukunft können uns Roboter vor allem in der Forschung unterstützen. Es gibt soviele Sachen, die man wissen muss, ich glaube, die Maschinen können das noch ein bisschen besser machen als wir Menschen. Ich glaube, dass uns Roboter unterstützen können wenn es darum geht, neue Planeten, neue Welten zu entdecken. Und ich glaube, dass uns Roboter allgemein in der Gesellschaft unterstützten können, zum Beispiel in den Krankenhäusern und im medizinischen Bereich.

kaufmann_textimage_16x9

Pascal Kaufmann (40) wollte früher Astronaut wurden. Heute will der Neurowissenschaftler herausfinden, wie unser Gehirn wirklich funktioniert – und diesen Brain Code knacken, um künstliche Intelligenz zu bauen.

Wo können mich Roboter im Alltag unterstützen?
Ich finde das super wenn Künstliche Intelligenz quasi für mich staubsaugert, selber Auto fährt, für mich kocht, den Alltag organisiert – so habe ich viel mehr Zeit für die wirklich interessanten Tätigkeiten, für die interessanten Aufgaben. Ich glaube also, dass Selbstbestimmung sogar zunimmt, wenn wir künstliche Intelligenz haben.

Wann übernehmen Roboter die Macht?
Die Frage, wann Roboter die Macht übernehmen, kann ich ganz einfach beantworten: ich glaube nie.

Was gibt Ihnen Zuversicht?
Ich bin zuversichtlich und ich glaube an den Menschen, auch weil wir die letzten X-Tausend Jahre gemeistert haben. Wir haben grosse Herausforderungen vor uns und ich glaube dass wir heute die Wahl haben, unsere Zukunft so zu gestalten wie wir sie gestalten wollen. Noch nie in der Geschichte der Zivilisation hatte der Mensch so viele Chancen und Möglichkeiten wie heute. Drum schaue ich ganz positiv in die Zukunft. 

Interview: Yvonne Eckert, Video: Vitronic

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen

Pascal Kaufmann: Er hätte gerne 1000 Gehirne

Mehr lesen

Menschen

Strellson Designchef Marco Tomasi: «Du musst alte Zöpfe abschneiden»

Mehr lesen

Menschen

Beruf: Liftboy

Mehr lesen