Zahlen und Fakten zur Sammelstiftung Invest

Die der Swiss Life Sammelstiftung Invest angeschlossenen Unternehmen haben sich für eine überobligatorische, teilautonome Sammelstiftungslösung gemäss Art. 1e BVV2 (individuelle Anlagestrategien) entschieden. Den versicherten Personen werden für die Anlage ihres Vorsorgekapitals unterschiedliche Anlagestrategien angeboten. Die Leistungen im Fall von Alter, Tod und Invalidität sind abhängig von der Entwicklung der kollektiven Anlagen. Tod und Invalidität werden vollständig durch Swiss Life rückgedeckt.

Geschichtlicher Überblick

Gründungsdatum: 01.12.2011

Zweck: Durchführung der ausserobligatorischen Vorsorge gemäss Art. 1e BVV.

Allgemeines

Swiss Life Sammelstiftung Invest ist eine nicht registrierte Vorsorgeeinrichtung, die ausschliesslich Löhne über dem 1.5-fachen des oberen Grenzbetrages gemäss BVG versichert.

Art der Risikoabdeckung: Teilautonome Sammelstiftung. Die Risiken Tod und Invalidität sind vollständig bei Swiss Life rückgedeckt.

Aufgaben

Die Aufgaben sind im Organisationsreglement ersichtlich.

Die Angaben zu den Vermögensanlagen sind im Anlagereglement ersichtlich.

PricewaterhouseCoopers AG, Zürich

LCP Libera AG, Zürich