Fahrten zur Arbeit, Versicherungsprämien oder Kosten für Renovationen: Was und wie viel vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden darf, sorgt bei vielen Schweizern für Unsicherheit. Swiss Life klärt auf und leistet wertvolle Hilfe bei Ihrer Steuererklärung.

Sie möchten ohne die Hilfe eines Steuerberaters Ihre Steuererklärung ausfüllen, aber gleichzeitig möglichst viele Steuern sparen? Swiss Life liefert Ihnen die nötigen Informationen und zeigt Ihnen, was und wie viel Sie von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehen dürfen.

Bitte beachten Sie: Die Regelungen können sich kantonal unterscheiden. Wenden Sie sich im Zweifel bitte an das zuständige Steueramt. In einigen Kantonen, unter anderem in Zürich, im Aargau und in Genf, können Sie beispielsweise Ihre Steuererklärung direkt online ausfüllen. Die Software zeigt Ihnen sogar an, welche Pauschalbeträge Sie abziehen können.

Doch egal, ob Sie die Software nutzen oder nicht: Es ist hilfreich, zu wissen, welche Kosten Sie von den Steuern abziehen können.Welche Kosten lassen sich von den Steuern abziehen? 

Welche Kosten lassen sich von den Steuern abziehen? 

Steuern sparen im Job 

  • Fahrtkosten zwischen Wohn- und Arbeitsort
  • Auswärtige Verpflegung
  • Weitere Berufsauslagen
  • Weiterbildungskosten 




Steuern sparen bei der Versicherung und der Vorsorge

  • Versicherungsprämien, z. B. für Kranken- und Unfallsversicherung, und Sparzinsen
  • Einzahlungen in die Säule 3a
  • Einkauf in die 2. Säule
  • Vermögensverwaltungskosten
  • AHV-Beiträge nach Frühpension




Steuern sparen für Immobilienbesitzer

  • Investitionen mit dem Ziel, Energie zu sparen
  • Investitionen mit dem Ziel, die Umwelt zu schützen
  • Unterhalts- und Renovationsarbeiten
  • Unternutzungsabzug




Weitere Abzugsmöglichkeiten bei den Steuern

Spenden

  • Zuwendungen an gemeinnützige Organisationen

Kinderabzüge

  • Fremdbetreuung durch Tagesfamilien oder Krippen
  • Unterhaltszahlungen an Kinder
  • Kinderabzug (bis Alter 18/ in Erstausbildung)

Krankheitskosten

  • Gesundheitskosten, die selbst bezahlt wurden und einen bestimmten Prozentsatz des Einkommens übersteigen (kantonal unterschiedlich)

Kreditzinsen

  • Hypotheken und Privatkredite
  • Autokreditzinsen sind abzugsfähig, Leasingraten nicht

Pauschalabzug

  • Sozialabzug Kinder und unterstützte Personen

Alimente und Unterhaltsbeiträge

  • Für Kinder oder Ex-Partner

Wie viele Steuern muss ich bezahlen?

Wie hoch Ihre Steuerrechnung ausfällt, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Einkommen
  • Vermögen
  • Zivilstand
  • Konfessionszugehörigkeit
  • Anzahl der Kinder
  • Wohnort 

Wo zahlt man in der Schweiz am meisten Steuern?

Wohnen Sie in Baar (Kanton Zug), zahlen Sie am wenigsten Steuern. Für Steuerzahler in Genf hingegen fällt die Steuerbelastung am höchsten aus.





Bildquelle Titelbild: iStock, AleksandarNakic

Das könnte Sie auch interessieren

Ratgeber

Die 2. Säule – ein gutes Fundament, um Steuern zu sparen

Mehr lesen

Ratgeber

Steuernsparen mit der dritten Säule – so einfach geht’s!

Mehr lesen

Wissen

Spartipps für den Alltag – und für finanzielle Zuversicht

Mehr lesen