Eine Swiss Life-Studie aus dem Jahr 2019 zeigt: Deutlich mehr Mütter als Väter arbeiten in einem Teilzeitpensum. Väter sind zufriedener, wenn sie selbst mehr arbeiten. Für das Gefühl der Selbstbestimmung der Frauen sind Teilzeitmodelle wichtiger als für Männer. Doch wie spiegelt sich diese Erkenntnis in der Kinderbetreuung wider?

Die Zufriedenheit der Väter ist grösser, wenn sie selbst mehr arbeiten – das zeigt die Teilzeitstudie von Swiss Life. Dies ist ein Indiz dafür, dass Väter noch immer an alten Rollenbildern festhalten und sich in der Rolle als Ernährer der Familie wohlfühlen.

Und die Mutter? Ist sie demnach hauptsächlich für die Kinderverantwortung verantwortlich? 

Mami oder Papi?

Wer hat die Nase bei der Kinderbetreuung vorne? Wer wechselt hauptsächlich Windeln, spielt Verstecken oder singt Schlaflieder?

Dieses Online Angebot ist deaktiviert, da Sie sich ausserhalb der Schweiz befinden. Cookie-Einstellungen

Weitere Aufgaben:

Child spending time at home during isolation quarantine

Mit den Kindern spielen

Diese Aufgabe wird hauptsächlich von beiden Eltern erledigt:

  • Mutter: 43,4 Prozent
  • Vater: 4,7 Prozent
  • Beide: 50,9 Prozent
Photo of a young boy being homeschooled by his mother in his bedroom

Den Kindern bei den Hausaufgaben helfen

Diese Aufgabe wird hauptsächlich von der Mutter erledigt:

  • Mutter: 54,5 Prozent
  • Vater: 8,6 Prozent
  • Beide: 34,4 Prozent
Back view of mother walking down the street with a little son with a backpack on sunny summer day

Die Kinder in die Krippe, Schule usw. bringen

Diese Aufgabe wird hauptsächlich von der Mutter erledigt:

  • Mutter: 47,1 Prozent
  • Vater: 9,1 Prozent
  • Beide: 39,1 Prozent
Photo series of a young mother with a child doing different chores at home. Shot in Berlin.

Die Kinder ankleiden oder ihnen beim Anziehen helfen

Diese Aufgabe wird hauptsächlich von der Mutter erledigt:

  • Mutter: 64,5 Prozent
  • Vater: 2,9 Prozent
  • Beide: 26,5 Prozent
Father cuddle with his son

Mit den Kindern über ihre Probleme sprechen

Diese Aufgabe wird hauptsächlich von beiden Eltern erledigt:

  • Mutter: 27,6 Prozent
  • Vater: 3,2 Prozent
  • Beide: 69,1 Prozent

Anmerkung: Das Total ergibt nicht 100%, da die Kategorie «anderes» (die Kinder selbst, andere Personen im Haushalt, Personen ausserhalb des Haushalts) nicht abgebildet wird. 

Quelle: BFS – Erhebung zu Familien und Generationen (EFG), 2019

Teilzeitrechner

Familien entscheiden sich für Teilzeit, weil sie sich davon das beste Gleichgewicht zwischen Job und Kinderbetreuung erhoffen. Momentan sind es grösstenteils die Mütter, die sich für eine Reduktion der Arbeitsstunden entscheiden. Auch Sie möchten Teilzeit arbeiten? Finden Sie jetzt einfach und schnell heraus, wie sich das reduzierte Pensum auf Ihr Budget und die Kinderbetreuung auswirkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wissen

Teilzeit geniessen statt Vollzeit arbeiten: Macht das reduzierte Arbeitspensum glücklicher?

Mehr lesen

Ratgeber

Die Vorteile von Teilzeitarbeit

Mehr lesen

Wissen

Teilzeitarbeit bei Männern – noch immer ein Tabu?

Mehr lesen